TAGEBUCH

15. September 1275 Die Hexe Emyja Faslan soll verbrannt werden.

3. September 1277 Nowigrad/Ferneck: Am Vormittag wird Jarel in die Komturei gerufen und ihm wird nahegelegt, dass er sich einen Knappen sucht. Später besucht er Sarray und Ljerka in deren Haus, um sich ein Medikament zubereiten zu lassen. Am Abend treffen sie sich zufällig in der Taverne vor Ort wieder. Am nächsten Tag hat Ljerka das Medikament fertiggestellt und sie und die Zwergin bringen es ihm.

4. September 1277 Nowigrad/Ferneck: Den nächsten Tag nutzen Sarray und Ljerka um auszunüchtern und das Medikament zuzubereiten. Gegen Abend treffen sie den Ritter wieder und er tritt an Ljerka mit einer ungewöhnlichen Bitte heran.

5. September 1277 Nowigrad/Ferneck: Die Halbelfe Solvey, vom Hof Arette besucht die Hütte der beiden Frauen und verabredet sich mit Sarray zum Kräuter sammeln.
Dies endet fast tödlich für ihren Vater als sie beim Kräutersammeln von Ertrunkenen überrascht werden. Es gelingt ihnen aber, ihn zu retten.
Jarel holt Ljerrka im Morgengrauen ab, unterwegs erklärt er ihr seine Bitte, nämlich, ihn zu töten, sollte der Wolf in ihm außer Kontrolle geraten. Als er sich dann tatsächlich verwandelt droht ein Desaster - doch dann greifen Nekker an. Doch der Wolf beschützt Ljerka und die beiden kommen sich näher.

10. September 1277 Nowigrad: Der Hexer, Reuven von Sorokin, aufgrund einiger Verletzungen so gut wie Berufsunfähig, heuert im "The black Horseman" als Koch an. Ein witziger Zufall, denn...

11. September 1277 Nowigrad: ...nur einen Tag später schlägt der Werwolf, ein Mann namens Seren im "The black Horseman" zum ersten Mal zu, das Opfer ist eine Prostituierte.

12. September 1277 Velen: Der russische GRU Offizier Vyacheslav Sokolov wurde aus dem Jahr 2019 aus der Zone von Chernobyl durch ein Portal auf den Kontinent versetzt. Er landete im Sumpf von Velen und war dort als erstes mit einigen Ertrunkenen konfrontiert. Er stieß dann bei seinen Erkundungen auf das Dorf Niederwirr wo seine Verletzungen versorgt wurden. Am nächsten Tag entdeckte er das ebenfalls am Vortag verunglückte Motorrad von Jakob von Nagall, der aus dem Jahr 2010 aus den USA im Sumpf gestrandet war und dabei seine Maschine zu Schrott fuhr. Diese ging in Flammen auf und so hatte auch er die Nacht im Sumpf verbracht. Jakob ist Knappe der Tempelritter und Vampirjäger, weswegen er ein Silberschwert trägt.

13. September 1277 Velen: Gleichzeitig war der Zwerg und Archäologe Thorben Denger aufgrund eines Auftrags von Lady Juskowiak ebenfalls unterwegs in Velen um ihren verschollenen Gatten zu suchen.
Die Drei trafen ein einer Ruine im Sumpf zum ersten mal aufeinander und wurden dort von Ghulen überrascht, die gemeinsamen Gegner machten die Drei trotz anfänglichen Misstrauens schnell zu Verbündeten. Gemeinsam erledigten sie die Monster - Thorben mit seiner Armbrust, Jakob mit dem Schwert und Slava - zur Begeisterung des Zwerges - mit einem russischen Sturmgewehr.
Sie begannen nun, die Ruine zu erkunden, weil Thorben das Ziel seines Auftrages dort vermutete. In der Ruine trafen sie auch auf die verletzte elfische Wiederstandkämpferin Aenye. Sie erkundete schließlich zusammen mit Thorben die Ruinen und sie fanden was der Zwerg gesucht hatte, allerdings war der Gatte der Lady bereits tot und dessen Begleiter starben im Verlauf der weiteren Geschichte. Rein zufällig.
Oben unterhielten sich die beiden Gestrandeten und es kam zu einer kurzen Rauferei als Slava Jake nach bestem Wissen und Gewissen provozierte.
Nachdem wieder Frieden eingekehrt war zogen sie gemeinsam weiter, Thorben versprach Proviant und medizinische Versorgung für die Elfe, dass Angebot wurde angenommen.
Am gleichen Tag stießen sie dann auch auf die Kutsche von Aria, einer Skelliger Prinzessin, die in einen Hinterhalt gelockt und überfallen worden war. Allerdings hatte bereits Reynegh, ein katzenartiger Kämpfer - der ebenfalls am gleichen Tag strandete - die Angreifer überwältigt und Aria gerettet und war nun ihr Beschützer.
Sie schlugen eine gemeinsames Lager auf und begannen mit dem Versuch, die Sprachbarrieren zu überwinden, tranken, aßen und rauchten zusammen, Wunden wurden versorgt und Vorurteile abgebaut. Außerdem erteilte Reynegh Jake Schwertunterricht.

13. September 1277 Nowigrad: Seren versucht ein zweites Mal zuzuschlagen und wird von Reuven überwältigt, allerdings mit Schwierigkeiten, denn der hatte keinen Werwolf sondern einen Garkin (niederer Vampir) vermutet und deshalb den falschen Trank eingenommen und sich fast vergiftet. Die Besitzerin der Taverne, Dahlia bittet den Hexer schließlich, eine Möglichkeit zu finden, den Fluch zu brechen. Dazu sind die Tränen einer Jungfrau nötig, und Reuven macht sich auf die Suche.

14. September 1277 Nowigrad: Der Hexer bricht am frühen Morgen von Nowigrad auf um die Zutaten für einen Trank zu suchen, der es ihm erlaubt, den Werwolf Fluch zu brechen.
Unterwegs wird er von einer Bande von Desserteuren aufgehalten und bekämpft diese. Unterstützung erhält er von Reynegh und Aria, diese bringen ihn zum Rücker Anwesen.

14. September 1277 Velen: Aria wurde beim Bad m Sumpf von einem Blodzuiker angegriffen, den Slava tötete.
Sie setzten daraufhin ihre Reise fort, zurück nach Nowigrad - zum einen weil man beschlossen hatte Aria dorthin zu bringen denn dies war ihr eigentliches Ziel vor dem Überfall gewesen, um dort verheiratend zu werden, zum anderen weil auch Thorben dorthin zurück musste um seinen Auftrag abzuschließen. Slava und Jake schlossen sich an um Antworten zu finden. Aenye willigte nur weiderstrebend ein.
Sie passierten Niederwirr und sahen sich auch prompt den Anfeindungen der Dorfbewohner ausgesetzt, der Anderlinge in der Gruppe wegen.
Sie zogen weiter um beim Rücker Anwesen Rast zu machen. Dort allerdings geriet die Gruppe in die Fänge eines Hym, einer Geistererscheinung, die sich von negativen Gefühlen, vornehmlich von Schuld ernährte. Nahezu jeder aus der Gruppe wurde mit seinen dunkelsten Erinnerungen konfrontiert und schließlich blieb der Hym an Jake haften, der sich selbst die meisten Vorwürfe machte.
Der Hexer trifft schließlich am Anwesen ein und hilft, den Hym zu besiegen und den Fluch zu brechen.
Die Gruppe teilt sich auf, Aria, Aenye, Thorben, Reynegh und Slava ziehen weiter während Jake zusammen mit Reuven zurückbleibt. Die beiden besiegen den Hym und Jake gibt Reuven was er suchte, nämlich die Tränen einer Jungfrau.
Gegen Abend bringt der Hexer Jake zur Gruppe zurück.
Diese sind inzwischen auf den Ritter der Flammenrose, Jarel, getroffen, was sie wiederum entzweit hat.
Vor allem Aenye aber auch Reynegh haben Vorbehalte gegen den Ordensritter und verlassen die Gruppe um zu jagen.
Aria, Thorben und Slava ziehen gemeinsam mit dem Ritter - dessen Schwert sich Aria gesichert hat - weiter zum gemeinsamen Nachtlager.
Hier wird Jake gegen Fieber behandelt, Slava übernimmt die erste Wache, Jarel die zweite. Reynegh und Aenye verlassen die Gruppe ansonsten verläuft die Nacht ereignislos.
Slavas PDA zeigt ihm das Datum 9. Oktober 2019

15. September 1277 Nowigrad: Früh am Morgen trifft Reuven im 'Black Horseman' ein und nimmt erst einmal ein Bad.
Später sucht er nacheinem Alchemisten, dessen Ausrüstung er verwenden kann um den Trank für den Werwolf zu brauen. Dabei gerät er an Ljerka und Sarray und es bietet ihm sich sogar eine Chance, sein Augenlich wiederherzustellen.

15. September 1277 Oxenfurt: Die gestohlenen Schwerter haben das Auktionshaus der Gebrüder Borsody erreicht.
Callandrella und Vajdán treffen dort aufeinander, Vajdán weil er in seiner Funktion als Hauptmann der Stadtwache die ordnungsgemäße Sicherung der Auktionsgegenstände überwacht und Callandrella weil sie gestohlene Zeichnungen im Auftrag ihrer Cousine sicherstellen will.

15. September 1277 Velen: Die Gruppe erwacht, Jarel duscht und kocht Gulasch. Er gibt Slava Schwertunterricht und erteilt ihm eine Lektion. Umgekehrt allerdings auch.
Als alle erwacht sind geht die Reise weiter. Unterwegs erklärt Slava Thorben was ein Porno ist und Thorben erklärt im Gegenzug die Grundprinzipien des Filmes.
Jarel und Jake unterhalten sich über den Orden der Flammenrose, Thorben und Slava dagegen über Pornos. Die Reisegesellschaft muss einen Umweg fahren, weil Regen die Strassen aufgewicht hat und dann befinden sie sich unversehens auf dem Weg nach Oxenfurt.
Am Abend machen Sie Rast an einer Lichtung, ohne zu wissen, dass dort ein Flatterer lebt, den sie stören.
Sie töten den Flatterer - Slava wird dabei verletzt - Thorben plündert dessen Höhle.

16. September 1277 Umland von Nowigrad: Die Nekromantin Aris hat den ehemaligen (und nun erhängten) Banditen Rolan zum Leben erweckt. Dabei hat sie Besuch von dem Geistermädchen Carolyn. Die beiden stehen nun vor der Herausforderung, zusammen ihr (z.t. untotes) Überleben zu sichern.

16. September 1277 Nowigrad: Reuven kehrt zurück um sich der Behandlung seines Auges zu unterziehen.
Am Abend trifft er sich mit Seren ausserhalb von Ferneck um den Fluch zu brechen, Sarray und Ljerka begleiten ihn.
Der Trank wirkt jedoch nicht wie erwartet und Seren vrewandelt sich. Reuven reagiert daraufhin schnell und tötet ihn - dabei wäre der Flucht doch gebrochen gewesen, er hätte den Wolf unter Kontrolle gehabt.
Der Hexer kehrt ins Gasthaus zurück und erklärt Dahila die Lage, inzwischen begraben die beiden Frauen die Leiche.
Spät in der Nacht verläßt Reuven das Gasthaus. Dahlia hat er nicht angetroffen, nur ihren Bruder.
Abends, als er sein Lager im Wald aufschlägt trifft er Sindra, vermeintlich ein hilfloses Mädchen, aber schon badl stellt sich raus, dass mehr dahinter steckt.

16. September 1277 Velen: Am nächsten Morgen gibt Jarel Jake Schwertunterricht, er hat ihn nun als Knappen angenommen. Jake und Aria kommen fast zur Sache, aber dann werden sie im Nebel getrennt und Banditen greifen an. Jarel und SLava haben sich indessen ausgesprochen, der Ritter nimmt seine Medikamente als sie aufbrechen müssen um Aria zu retten.
Slava teilt PDAs aus, die bei der Suche helen sollen und Jarel verwandelt sich in einen Wolf.

17. September 1277 Umland von Nowigrad: Aris und Rolan haben die erste Nacht überstanden, ausgeruht kann Aris ihrem untoten Bewacher deutlich mehr Leben 'schenken'. Sie schmieden Pläne, wie sie an Geld und Ressorcen kommen.
Sarray macht sich indes auf einen Spaziergang um vom Vortag den Kopf frei zu bekommen.
Reuven treibt sich irgendwo in der Gegend herum.
Aris und Rolan müssen fliehen und treffen dabei auf Sarray - diese nimmt die beiden mit nach Hause und verpflegt sie sogar.

17. September 1277 Nowigrad: Am nächsten Tag kommt Reuven zurück, in Begleitung Sindras. Weil im haus der Heiler aber noch genug Gäste sind geht er nochmal eine Runde. Dabei stellt er fest, dass Sindra weg ist, sie folgte einem weissen Hund in die Stadt, also folgt er den beiden - in der Zwischenzeit hat Ljerka Dahlia einen Besuch abgestattet und ihr ihre Sicht der Dinge geschildert, nämlich wie Seren zu Tode kam. Davon aufgehetzt sucht Dahlia nach Reuven und stellt ihn. Er versucht es ihr zu erklären, sie verletzt ihn dabei mit einem Messer, ehe sie ins 'Horsemen' zurückehrt - wo sie am Abend auf Sebastien trifft. Dieser lockt sie in eine Fall, wobei auch er unter Druck stand. Sein älterer Bruder hilft ihm und während Sebastien Dahlia in Sicherheit bringt tötet sein Bruder Clement seine Artgenossen.
Der Kopfgeldjäger Silas kommt ins Bordell 'Feuerlilie' und löst eine Reihe betrüblicher Ereignisse aus - so stirbt eine der Damen dort infolge eines Katzenbisses. Er selbst kehrt dannach im Black Horsemen ein und erwirbt ein schwarzes Pferd - genannt 'Baal'.
Später am Tag befreit er die Hexe Emiya vom Scheiterhaufen und flieht mit ihr aus Nowigrad.
Vajdán hat, gefolgt von seinem Hund Faro, einen Abstecher nach Nowigrad gemacht um Ritetrsport zur Rede zu stellen und Informationen zu bekommen. Faro folgt ihm und als er nach getaneer Arbeit ins Bordell will, die Feuerlilie, folgt sindra Faro und bringt sie zu ihm ins Bordell, wo beide auf Madama Salina treffen.
Reuven und Sindra besuchen ein Badehaus, dort wird Reuven spät Nachts wegen Pferdediebstahls verhaftet. Er kommt frei, zu dem Preis, dass er für seinen unbekannten Auftraggeber eine Hexe jagt, die sich ein paar Jahre zuvor Scheiterhaufen hat befreien lassen.

18. September 1277 Nowigrad: Sindra hat die Gestalt des Vampirs Sebastien angenommen, auf diese Weise plündert sie am Morgen dessen Bankkonto. Sie kauft ein Pferd und zusammen mit Reuven macht sie sich - dann wieder in ihrer eigenen Gestalt - auf den Weg nach Oxenfurt, dort kommen sie am Abend an und mieten sich in der Alchemie ein.

18. September 1277 Oxenfurt: Die Reisegruppe, bestehend aus Aria, Thorben, Jake, Jarel und Slava kommt endlich und anders als geplant in Oxenfurt an. Sie mussten ein oder zweimal anders abbiegen als geplant, ein Hochwasser und verschiedene andere Gründe ließen sich nicht umgehen. Soe erreichen sie am späten Nachmittag bis frühen Abend Oxenfurt und mieten sich ebenfalls in der Taverne 'Zur Alchemie' ein.
Jake und Aria teiben sich in der stadt herum, in der Zwischenzeit rutscht Slava immer mehr in den kalten Entzug und er und Jarel kommen sich dabei näher.
Thorben sucht in der Zwischenzeit einen Schmied auf und trifft auch Xoschnaw.
An einem Abend kommt es noch zu eine spektakulären Schlägerei, im Anschluss stellten die Vampire Clement Tanguy und Sebastien den Hexer und Sindra.

19. September 1277 Oxenfurt: Jake wird verhaftet, weil er auf der Strasse in einen Streit geraten ist. Vajdán ist in der Zwischenzeit aus Nowigrad zuückgekehrt und unterhaält sich mit dem eigenartigen Gefangenen.
Inzwischen sind Jarel und Slava an der Akademie, sprechen mit einem alten Bekannten von Jarel und mit einer Archäologin.

28. September 1277 Die Reisegruppe, bestehend noch aus Aria, Jarel, Jakob und Slava treffen in Nowigrad ein.
Thorben ist in Oxenfurt geblieben. Aria wird in Nowigrad ihrem Verlobten übergeben.

29. September 1277 Nowigrad: In der Nacht zum 29. beginnen Slava und Jarel "eine verhängnisvolle Affäre"

24. Oktober 1277 Nowigrad: Jakob wird vereidigt, Slava beobachtet das Geschehen

25. Oktober 1277 Nowigrad: Ljerka bekommt Besuch von Jarel, der eine Brandwunde behandeln lässt

November 1277 Nowigrad: Slava wurde ein Angebot gemacht, dass er nicht ablehnen kann - er wird Dijkstras Berater und Leiter des Redanischen Geheimdienstes
Einen Tag später findet Slavas und Jarels vorerst letztes Treffen im Stör statt.
zwei Wochen später, im Dezember, bricht Slava zu einer seiner ersten Expeditionen auf um die Portale zu erforschen.


Frühjahr 1278, früh morgens Nowigrad: Jarel verschwindet nachdem Slava nicht zur letzten Verabredung nicht erschienen ist ohne sich vom Orden abzumelden.
Er bringt Ljerka Geschenke und geht Bergsteigen, dabei nimmt er die direkte Abkürzung den Berg runter

Am nächsten Tag, abends Nowigrad: Reuven und Sindra sind auf der Jagd nach einem Tschort und kratzen dabei den "Werwolf" vom Boden und bringen ihn zu Ljerka und Sarray

Am wiederum nächsten Tag Nowigrad: Sarray taucht mit der Nachricht von Jarel im Orden auf
Reuven und Sindra jagen nun den Tschort, dabei wird Reuven Schwert verletzt und Sindra bringt ihn weg.

4 Tage später Nowigrad: Jarels Heilungsphase - Rückkehr zum Orden im geklauten Mönchdgewand
Kurz darauf treffen sich Reuven und Jarel wieder, der Ritter will sich bedanken und Reuven erfährt durch Zufall mehr als ihm lieb ist.

Juli 1278Nowigrad: Jakob und Jarel brechen zum Tempel in Wyzima auf
Slava "besucht" Ljerka und Sarray - Sarray erfährt von Slava und Jarel

einige Tage später Nowigrad: Slava kassiert Sarray bei einer Kaffeelieferung ein und befragt sie. Er lockt sie in Gildorf in eine Falle, indem er eine Lieferung Kaffee bestellt und es so arrangiert, dass sie persönlich liefern muss. Er will von ihr Informationen über Jarel.

27. Juli 1278 Sturmfelder: Emyja 'absorbiert' den Zaberer Alain, aus dessen Konvoi überlebt nur Raul.

27. Juli 1278, später Nachmittag, Strand bei Nowigrad: Cyron taucht auf und Raul findet ihn. Beide treffen auf Slava - Cyron ruft versehentlich mit seinem Rung um Hilfe. Die beiden unterhalten sich im folgenden, nachdem der Elf zunächst Slava fast umbringen wollte und slava ihn wiederum anschießt.

28. Juli 1278früher Abend Cyron trifft Ljerka um Medikamente für Slava zu besorgen.
In der gleichen Nacht trifft Sarray auf die Bruxa Lysira im 'Eisvogel', nachdem ihr Auftritt fort eine Schlägerei ausgelöst hatte kommen sich beide näher.

Juni/Juli 1278 Slava lässt Reuven suchen und erfährt auch viel zu viel.

Sommer 1278 Reuven geht den Bies jagen und wird fast tödlich verwundet, Emyja rettet ihn.
Sein Pferd bringt ihn nach Est Tajyar, Sindra in der Gestalt von Vajdan Jaromer bringt ihn hin.
Emyja erkennt ihn und ist gewarnt, Reuven bringt sie um, da dies sein Auftrag ist, scheitert aber.
Emyja regeneriert sich mittel einer ‚geklauten‘‘ Seele wieder und sinnt auf Rache. Dafür tötet sie den Hexer Gaetan.

zwischen 01.August und 03. August 1278
Sarray lernt eine Bruxa kennen und einen Vran.
Slava übt mit Cyron die Anwendung von Magie und lernt eine Menge über sich und seine Vergangenheit.
Es kommt zu einer Verschwörung.
Jarel und Jake kommen aus Wyzima zurück.



tbc.